top of page

Neuigkeiten im August 2020

Bobi.jpg

🌟 Bobi 🌟

Als Welpe von einer sehr alten Frau adoptiert. Völlig überfordert mit dem Kleinen, die Familie wollte ihn nicht, also ab in die Perrera. Damit der 27 cm Zwerg nicht hinter Gittern muss hat man ihn in die Pension aufnehmen wollen.
Da der kleine Rabauke aber auch nicht sozialisiert ist, alles aufgemischt hat wurde versucht, ihn auf einer Pflegestelle ohne Artgenossen unterzubringen. Dies ist auch gelungen, allerdings muss die Frau nun auch wieder arbeiten. Allein sein findet der Zwerg aber auch nicht toll, also wird lautstark protestiert. Das wiederum hatte zur Konsequenz, dass er doch in der Perrera gelandet ist.
Adoptiert wurde er dann von einer Familie mit Kindern und Katze.
Kinder sind okay, Katze ging gar nicht und der Kleine kam nach 5 Tagen zurück.

Keto.JPG

🌟 Keto 🌟

Keto, der eigentlich Lobo heißt,  litt derart in der Perrera, dass wir ihn in der Pension untergebracht haben. Die deutschen Schäferhunde sind leider besonders stessanfällig. Sie brauchen die Menschen um glücklich zu sein.

Keto hat eine traurige Geschichte, er wurde 2017 vermittelt. Leider ist die Frau psychisch krank, sowohl die Kinder als auch der Hund litten darunter. Final hat sie alle aus dem Haus geworfen. Die Kinder sind beim Vater und der Hund kam ins Tierheim. Den Namen hat man aus Sicherheitsgründen geändert, damit die Frau den Hund nicht finden kann

🌟 Hundepension 🌟

Im Moment haben wir vier Hunde in der Pension untergebracht. Da ist zum einen Clara, die Mastina, die von einem Artgenossen schwer verletzt wurde. Zum anderen ist da Vida, die eigentlich nur bis zur Reise nach Barcelona dort untergebracht werden sollte, aufgrund der Corona-Epedemie aber länger bleiben muss. Auch Trosky und Zaira sind aus Sicherheitsgründen in die Pension gewechselt. Trosky wurde ja in der Perrera von einem Artgenossen verletzt und läuft natürlich Gefahr, dass dies wieder passiert.

Leider ist die Situation im Moment sehr angespannt. Es gibt vor Ort keine Vermittlungen, in Spanien herrsscht ja strenge Ausgangssperre. Das bedeutet, es kommen im Moment nur Tiere in die Perrera und niemand verläßt sie.

Das bedeutet auch, dass der Stresspegel immer weiter ansteigt und es leider nur eine Frage der Zeit ist bis die Situation eskaliert. In vielen Ländern und auch in Spanien bedeutet dies, dass in ungeahntem Ausmaß getötet wird. Eine wirklich dramatische Situation für die Hunde und Katzen in vielen Ländern und auch hier bei uns werden vermehrt Hunde abgegeben. Es ist unglaublich, dass die Menschen nicht kapieren, dass die Tiere Covid19 nicht übertragen können.

Die Situation wird wohl leider noch einige Wochen anhalten und wir wissen nicht, wann wir die nächsten Tiere nach Deutschland holen können. Wichtig wäre jedoch, dass wir sobald dies wieder möglich ist Optionen haben, neue Zuhause oder Pflegestellen haben.

Bis dahin müssen wir die Aufenthalte in der Pension finanzieren und dafür brauchen wir eure Hilfe.

paypal: info@friends-for-dogs.de

 

IBAN: DE 34 441 600 14 652 467 7300
Friends for dogs e.V:

 

Im Moment wird unserer Hompage neu gestaltet. Ein bisschen wird es noch dauern, aber wir freuen uns, euch heute schon mal unseren neuen Basar vorstellen zu können. Im Moment wird noch eine Warnmeldung gegeben, diese darf man aber ignorieren. Die Meldung hat damit zu tun, dass die Seite noch nicht verbunden ist.

BASAR

Pina.JPG

🌟 Pina🌟

Die kleine Pina konnta am Wochenende endlich ihre Reise nach Deutschland antreten und befindet sich jetzt auf einer Pflegestelle.

Dort kann sie ersteinmal in Ruhe ankommen.

Ein Zuhause sucht die kleine Hündin immer noch. Sie ist eine ganz reizende kleine Hundedame.
 

Clara.jpg

🌟 Clara - Pensionspaten gesucht!🌟

Die 10jährige Mastina ist leider ein Opfer der Perrera geworden. Bei einer Auseinandersetzung mit einem Zwingernachbarn wurde ihr Bein schwer verletzt. Die Erstversorgung durch den Tierarzt war leider eher mäßig, so dass das  Bein weiter anschwoll.

Um eine gute Versorgung zu gewährleisten wurde Clara in der Pension untergebracht. Dort wird sich zuverlässig um sie gekümmert. Leider ist dies auch mit Kosten verbunden. Pro Tag werden 5 € fällig, die wir natürlich gern übernehmen möchten.

Es wäre toll, wenn jemand für diese Kosten eine Patenschaft übernehmen möchte.

Friends for dogs e.V.

IBAN: DE 34 441 600 14 652 467 7300

BIC:    GENODEM1DOR

paypal: info@friends-for-dogs.de


 

🌟 Aktion - Zuhause gesucht! 🌟

​​​​

🌟 Steckbriefe unserer Fellnasen 🌟

Helfen Sie mit, für unsere Fellnasen ein Zuhause zu finden. Wenn man auf die Bilder klickt, dann öffnet sich eine .pdf Datei zwei DIN A4 Seiten, für DIN A5-Ausdrucke einfach im Drucker 2 Seiten pro Blatt einstellen.

Brian.JPG
Coronel.JPG

 

Sorgenkinder

ATLAS (4).JPG

 

Atlas - Gnadenplatz gesucht!

Der kleine Kater kam in einem schlechten Zustand in die Perrera, hat sich aber toll erholt.

Atlas ist sehr liebevoll und anhänglich, genießt die Streicheleinheiten sehr, davon gibt es allerdings nur sehr wenig, ist es doch schon eine Herausforderung die Tiere zu versorgen.

Für die Katzen ist die Situation besonders traurig, sie leben in kleinen Käfigen, die kaum Bewegung erlauben.

Die Situation für Atlas ist um einiges schwieriger, ein Test auf FiV und FeLV ist positiv ausgefallen, was seine Vermittlungschanchen gen Null tendieren läßt.

Dennoch hoffen wir, dass der fröhliche Kater doch noch einmal die Chance auf Liebe und Geborgenheit bekommen kann.

 

🌟Spendenbasar🌟

Auf Facebook haben wir einen Spendenbasar eingerichtet. Dort können sowohl Dinge ge- als auch verkauft werden. Wie immer geht der Erlös an die Vierbeiner der Perrera von Almendralejo.

Wir freuen uns auf euren Besuch.

🌟EBAY🌟

Beate ist so lieb und betreut unseren Ebay-Account. Erlös natürlich auch zu 100 % an die Vierbeiner der Perrera von Almendralejo.

Wer etwas Schönes zum Verkaufen hat, kann dies natürlich gern zur Verfügung stellen.

Hier der Link: 🌟EBAY🌟

🌟Zooplus - Einkaufen und Gutes tun!🌟

Wer über diesen Link bei Zooplus einkauft, der läßt die Vierbeiner der Perrera von Almendralejo mit einer kleinen Provision davon profitieren.

🌟Reisepate werden, Patenschaften übernehmen.🌟

Die Reisekosten für unsere Fellnasen stellen uns immer wieder vor große finanzielle Herausforderungen. Die Kosten variieren immer ein bisschen, betragen aber minimum 120 € pro Hund, Katzen können etwas günstiger reisen. Es müssen natürlich nicht die Gesamtkosten übernommen werden, jeder Euro hilft.

Patenschaften für einzelne Tiere können ebenfalls übernommen werden. Medizinische Behandlungen, Impfungen und Kastrationen sind ein hoher Kostenfaktor und Unterstützung auch da immer willkommen.

Friends for dogs e.V.

IBAN: DE 34 441 600 14 652 467 7300

BIC:    GENODEM1DOR

paypal: info@friends-for-dogs.de

 

Vielen Dank an:

 

Traudel für 5 €

Barbara für 50 €

Brigitte für 30 €

Sabine für 10 €

Petra für 20 €

Beate & Dieter für 30 € - Pension

Wanda für 20 €

Silke für 15 €

Simone für 30 €

Kristina für 20 € - Patenschaft Galgos

Neli für 35 €

Heike für 30 €

Iris für 30 €

Volkmar für 100 €

Barbara für 200 €

 

 

 

 

Verkäufe Basar und Trödel, etc.:  €

ebay: 47 €

Spendendose: €

Provision Zooplus:  €

betterplace:  €

Herzpfötchen:

 

8. August 2020

Heute beginnen wir mit den positiven Meldungen.

Sisa kam als Pflegehund in eine Familie, die ihr mit diesem Angebot eine bessere Chance auf ein Zuhause geben wollte. Der Plan war, nach der Vermittlung von Sisa einem anderen Vierbeiner einen Pflegeplatz zu bieten.
Durchkreuzt wurde dieser Plan allerdings dadurch, dass Sisa innerhalb kürzester Zeit die Herzen der Familie erobert hat und man es nicht übers Herz bringt sich von ihr zu trennen, sich ein Leben ohne die Süße nicht mehr vorstellen kann.
Herzlich willkommen im Kreise der Pflegestellenversager und vielen Dank dafür.

Wir wünschen Sisa und ihrer Familie eine tolle gemeinsame Zeit.

IMG-20200712-WA0004.jpg

Bevor Sisa nach Deutschland reisen konnte haben mehrere Leute angefragt, aber aufgrund dessen, dass sie noch in Spanien war wieder abgelehnt. Schade, dass die Menschen nicht den Mut bzw. das Vertrauen haben, einem Vierbeiner aus der Perrera die Chance zu geben.

Ähnliche Geschichte bei Pitufa.

Pitufa wartet schon einige Monate auf einer Pflegestelle in Deutschland auf ein neues Zuhause. Eigentlich unverständlich, da sie eine durchweg unkomplizierte und freundliche Hündin ist. Jetzt gab es eine tolle Anfrage für sie, die wir ablehnen mussten. Der Grund dafür war aber ein schöner.
Solange die Hunde als Pflegehunde bei den Familien sind, stellt man sich nicht wirklich vor wie es ohne sie ist. Kommt dann aber der Tag an dem eine Adoption konkret werden könnte muss man sich damit auseinandersetzten.
Im Falle von Pitufa mochte man die hübsche Galga auch nicht mehr missen und Pitufa ist vom Gasthund zum Familienmitglied geworden.

Vielen Dank und auch euch eine tolle gemeinsame Zeit.

Pitufa07.jpg

 

​Auch im Ausland gab es noch einige Adoptionen. So werden Lucia und Favorita schon bald auf die Reise gehen. Hoffentlich wird auch da alles gut.

Lucia.JPG
Favorita.jpg

Aus Spanien kommt heute die Nachricht, dass Eko ein Zuhause gefunden hat. Eine Familie mit einem großen Grundstück und anderen Hunden hat ihn aufgenommen. Hoffentlich die richtige Entscheidung. Ein bisschen schade ist es schon. Für ihn gab es hier eine gute Anfrage. Eine Zusage noch nicht, aber es hätte gut passen können.

IMG-20200808-WA0000.jpg
IMG-20200808-WA0001.jpg

Unsere Präsente sind auch in Spanien angekommen. Gleichzeitig hatte Kirsten von Oldo noch ein Paket mit Babymilch geschickt und auch wir haben noch Babymilch geschickt.

​​

116697142_960212674496065_21260989540670
117061542_960212621162737_65797507094097
116567012_960212831162716_80508299271312

 

​Die OP von Elvis ist lt. Tierarzt gut verlaufen, allerdings braucht es viel Zeit.

 

Diese kleine Podenca kam gemeinsam mit ihrer Schwester in die Perrera, die Schwester hat eine Pflegestelle vor Ort gefunden und wurde adpotiert. Maru ist Menschen gegenüber zurückhaltend und unsicher, wobei man auf dem Video sieht, dass die Kleine neugierig ist und keinesfalls panisch reagiert. Die anderen Hunde geben ihr Sicherheit.

Der kleine Wuschel auf dem Video ist auch neu in der Perrera. Sein Herrchen ist gestorben und der kleine Hundemann ist zurück geblieben.

 

Katzentechnisch sind wir leider auch nicht weiter. Ganz im Gegenteil, die Interessentin, die zwei der kleinen Siam-Kätzchen aufnehmen wollte hat sich leider nicht mehr gemeldet. Wir haben im Vorfeld viel an Infos eingeholt und eigentlich war die Entscheidung ihrerseits schon getroffen, dachten wir jedenfalls.

Es gibt jede Menge toller Katzen, kleine und große, die dringend ein Zuhause suchen.

Die Spendeneingänge sind oben noch nicht aktualisiert. Bitte habt etwas Geduld. Es ist schon wieder mitten in der Nacht . Alles weitere dann später.

Euch allen eine gute Nacht und einen schönen Sonntag.

bottom of page